Wyoming Finance

Jan 31 2018

Vorteile der SAP Cloud – Definition von Cloud-Angeboten

#sap #cloud #computing


#

Selber machen oder nicht?

Dieter Großmann berichtet über die Vorteile der SAP Cloud.

  • Cloud-Angebote müssen Kunden einen sicheren Zugang zu ihren Daten bieten.

  • Der Anteil der Ausgaben für die Cloud steigt gegenüber den Ausgaben für On-Premise.

  • Etwa 200 Mrd. US-Dollar werden Unternehmen 2016 für die Public Cloud Angebote ausgeben.

    Eigenes Rechenzentrum (RZ), eigene Anwendungen auf fremden Servern oder Anwendungen zur Miete: Das Angebot an Cloud-Services bringt Kunden in Zugzwang. Klar ist: Der RZ-Betrieb gehört meist nicht zur Kernkompetenz.

    Der Umgang mit Rechenzentren erinnert an den Einsatz von Kraftwerken zu Beginn der Industrialisierung: Anfang des 19. Jahrhunderts betrieben fast alle großen Industrieunternehmen eigene Kraftwerke, weil es weder einen einheitlichen Standard der Energieversorgung noch ein sicheres Leitungsnetz gab. Als beides zur Verfügung stand, verzichteten die Firmen gern auf die eigene Energieerzeugung: Die neu entstandenen Energieversorger lieferten den benötigten Strom – zuverlässig und aufgrund von Skalenefekten deutlich günstiger als das eigene Kraftwerk. Strom war zur Commodity geworden. Ähnlich argumentieren heute die Anbieter des Cloud Computing: Der Betrieb von Hard- und Software gehört nicht zur Kernkompetenz der Firmen. Ein spezialisierter Anbieter hingegen kann IT-Services – von Rechenleistung und Speicherplatz bis zu kompletten Applikationen – besser und billiger anbieten als ein einzelnes Unternehmen. Dazu kommt die Kompetenz, Rechenzentren mit einer Qualität und Sicherheit zu betreiben, die für viele Firmen kaum erreichbar wäre. Anwenderunternehmen können heute aus einer ganzen Palette von IT-Services aus der Cloud wählen. Das Angebot reicht vom sogenannten Infrastructure-as-a-Service (IaaS), wobei lediglich (zusätzliche) Hardware wie Rechenleistung und Speicherplatz in der Cloud temporär oder langfristig angemietet werden, über Platform-as-a-Service (PaaS), bei dem der Anwender auf eine mit einer Programmierumgebung und Programmier-Tools ausgestattete Cloud-Plattform für die Entwicklung und den Betrieb eigener Applikationen zugreifen kann, bis hin zu Software-as-a-Service (SaaS), das komplette Applikationen inklusive Administration, Betrieb, Upgrades und Wartung aus der Cloud bereitstellt.

    Gute Gründe für Cloud-Computing

    Cloud-Lösungen werden oft aus den folgenden Gründen von Kunden gewählt:

    • Kurze Zeiten für Einführung, so dass die Lösung schnell nutzbringend verwendet werden kann
    • Reduzierte Aufwände für die eigene IT weil Betrieb und Wartung der Hard- und Software vom Anbieter sichergestellt werden
    • Flexibilität durch kurzfristige Subskription-Modelle anstelle von Lizenzen oder Preismodelle die nur tatsächlich genutzte Transaktionen in Rechnung stellen
    • Skalierbarkeit, die eine einfache Anpassung an wechselnde Anforderungen ermöglicht und dem steigenden Bedarf wachsender Unternehmen Rechnung trägt.

    Obwohl sich Cloud-Angebote seit einigen Jahren im IT-Markt etabliert haben, unterscheiden sich die Definitionen der einzelnen Anbieter nach wie vor nicht unerheblich.

    Gegenüberstellung von OnPremise, Hosting und Cloud

    1. Selbst fahren

      Mitfahren


  • Written by admin


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *